KLASEN

Selbstportrait auf Film, März 2021

Ich wollte etwas physisches erschaffen! Etwas das man nach dem Shooting in der Hand hält. Keine Instagram Eintagsfliege. Ein paar likes. Fertig. Nein! Ich will Papier. Den Geruch. Die Haptik! Etwas das sich lohnt. Film! Ich möchte keine perfekten Bilder. Ich möchte Charme. Den Abend nachfühlen können.

Mein Name ist Sebastian. Ich Fotografiere hauptsächlich Hochzeiten, Street und Dokumentarisches. Ich trinke viel Bier, Rauche zu viel und esse schlecht. Mache keinen Sport und auch sonst bin ich recht seltsam. Falls du fragen zu meiner Arbeit hast, oder ein seltsames Projekt fotografiert haben möchtest, schreib mir. Mal sehen ob ich helfen kann.

„Keine Termine und leicht einen sitzen“

Harald Juhnke
Seriös am Szenen erklären…
Sachen machen…
Gegen Ende des ersten Shootings…